Promis bestaunen Elektromotorrad „eROCKIT“
16. September 2018
Land Brandenburg fördert dieses Elektromotorrad der Zukunft
22. Januar 2019

Eco Grand Prix 2018: eROCKIT sorgt als "Motorrad der Zukunft" für Furore



EROCKIT zu Gast beim Eco Grand Prix 2018


Auf Deutschlands nördlichster Rennstrecke in Oschersleben (Sachsen-Anhalt) stieg am vergangenen Wochenende der "Eco Grand Prix 2018" mit dem ersten internationalen 24-Stunden-Rennen für Elektroautos. Ein Tesla Roadster 2.5 war am Ende der Sieger und konnte sich gegen eine Vielzahl von Fahrern und Fahrzeugen von namhaften Herstellern wie BMW, Renault, Opel, Smart, Hyundai oder Nissan durchsetzen. Auch Rallye-Legende Jutta Kleinschmidt zählte zu den Teilnehmern.

An der Boxengasse sorgte das Elektromotorrad eROCKIT für Aufsehen. Viele Zweirad-Fans nutzten die Gelegenheit für eine Probefahrt auf dem eROCKIT, das im Mai 2019 in neuer Serie ausgeliefert wird. Dieses besondere e-Bike besitzt die rasante Beschleunigung eines Motorrades, steuert sich jedoch einfach und intuitiv wie ein Fahrrad, ohne Kuppeln und Schalten.

Die Höchstgeschwindigkeit beträgt über 80 km/h bei einer Reichweite von über 120 Kilometern. Zudem vereint das eROCKIT mehrere positive Aspekte miteinander: Das Fahrzeug bietet 100% Emotion bei 0% Emission, es ist nachhaltig, lautlos, sehr sicher, dynamisch, agil, sportlich und rasant. Die eROCKIT Probefahrer sind regelmäßig überwältigt von dem einzigartigen, unvergleichlichen Fahrgefühl.

Die Reaktionen der Probefahrer im Motorsportpark Oschersleben hier im Video: https://youtu.be/s7Zn64BmbqY